Wir sind bis zum 31. Juli in den Betriebsferien - Alle Bestellungen werden ab dem 1. August der Reihe nach bearbeitet!


Gose

1-2 von 2

Der Name Gose leitet sich vermutlich von dem kleinen Fluss "Gose" aus dem Harz ab, aus dem die Braumeister bereits vor Jahrhunderten das Wasser zum Brauen dieser Bierspezialität entnahmen. Im Mittelalter fand die Gose vom Harz aus Verbreitung und erfreute sich vor allem in dem Gebiet um Leipzig, Dessau und Halle großer Beliebtheit.

Die Gose stellt einen eigenen, alten Biertyp dar, der eine gewisse Ähnlichkeit sowohl mit der Berliner Wissen, als auch mit belgischen Lambicieren und deren Abwandlungen, der Geuze, aufweist. Gose entstand früher, wie die meisten Biere, durch Spontangärung. Heute wird die obergärige Brauart verwendet, wobei neben der alkoholischen noch eine bakterielle Milchsäuregärung stattfindet, die zu dem typischen säuerlichen Geschmack führt. In der Regel wird dieser Biersorte Koriander oder Korianderschalen und Salz zugesetzt. Es ist gerade im Sommer eine willkommene Erfrischung an heissen Tagen.